3D-Stadtmodelle

3D-Stadtmodelle spielen heute eine wesentliche Rolle in verschiedenen Fachdisziplinen wie der Architektur, Stadt- und Raumplanung, Vermessung oder der Geoinformation.

Auch bei der Stadt Gütersloh spielen 3D-Stadtmodelle eine immer größere Rolle. Neben großen 3D-Stadtmodellen, die teilweise über die Stadtgrenzen hinausgehen, gibt es eine Vielzahl von kleinräumigen Modellen, die spezielle Fachinformationen auf einen bestimmten räumlichen Ausschnitt bezogen darstellen.

Systemanforderungen
Die von der Stadt Gütersloh bereitgestellten 3D-Stadtmodelle laufen allesamt über eine Internet-Plattform der Firma 3DIS. Sie können die 3D-Modelle über Ihren Standard-Webbrowser betrachten, die erforderliche Software wird beim erstmaligen Ausführen eines Modells automatisch installiert. Für die Installation sind Administrationsrechte erforderlich!

Parkplatzumgestaltung
In diesem kleinräumigen 3D-Stadtmodell wird die zukünftige Parkplatzsituation an der Friedrich-Ebert-Straße (Marktplatz u. Standort neue Feuerwache) dargestellt.  Auf drei neuen Flächen werden 513 Parkplätze neu gestaltet und sortiert.

3D-Stadtmodell Parkplatzumgestaltung

3D-Modell Ostwestfalen-Lippe
Für Ostwestfalen-Lippe steht ein flächendeckendes 3D-Stadtmodell zur Verfügung. Jeder Interessierte kann mit einem internetfähigen PC die Region interaktiv erkunden und mittels einer einfachen Adressnavigation an jeden beliebigen Ort springen.

Weitere Informationen zum Modell und den beteiligten Akteuren finden Sie hier: Landkreistag Nordrhein-Westfalen Eildienst 6/2014

3D-Modell Ostwestfalen-Lippe

Hochauflösendes 3D-Stadtmodell der Gütersloher Innenstadt
Aktuell wird an einem hochauflösenden 3D-Innenstadtmodell gearbeitet. Dieses umfasst in einer ersten Ausbaustufe den Bereich um den Konrad-Adenauer-Platz sowie Teile der Berliner Straße. Dieses Modell wird noch in den nächsten Monaten deutlich erweitert. Ziel ist es, die Gütersloher Innenstadt abzubilden. Auf Basis dieser qualitativ hochwertigen, einheitlichen und hochaktuellen Datengrundlage können zukünftige städtebauliche Entwicklungen simuliert werden.

3D-Stadtmodell Innenstadt

Aktuelles Projekt: Baugebiet Krullsbachaue
Für das 3D-Modell wurden verschiedene 2D und 3D Daten miteinander kombiniert. Ziel war es, die wesentlichen Inhalte des zugrunde liegenden Bebauungsplans in die 3. Dimension zu überführen und so einen ersten realitätsnahen Eindruck des Baugebietes zu bekommen. Auf diese Weise erhalten Kaufinteressierte oder auch Bauherren eine ganz neue Sichtweise auf die eigene Planung.

3D-Stadtmodell Krullsbachaue

zukünftiges Projekt: 3D-Stadtmodell mit Überschwemmungsgebieten
Für 2015 wird ein 3D-Stadtmodell aufgebaut, welches die von der Bezirksregierung Detmold festgesetzten Überschwemmungsgebiet beinhaltet. Neben diesen Daten werden noch 3D Gebäudeobjekte sowie ein Digitales Geländemodell (DGM) die Datenbasis bilden. Ziel ist es, für jedes einzelne Gebäude das Hochwasserrisiko abschätzen zu können - es lässt sich genau bestimmen, ob ein Gebäude im Überschwemmunsgebiet liegt oder nicht.

Bildergalerie: 3D Rendering